Förderung der beruflichen Weiterbildung
im Land Brandenburg

Image
Image

Qualifizierung unserer Mitarbeiter*innen

Die stetige Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Kommunikation und Wirtschaftsbildung ist Voraussetzung für unsere erfolgreiche Arbeit.
 
Vor diesem Hintergrund qualifizieren wir unter anderem Kolleginnen und Kollegen im Zeitraum von 2020 bis 2021 für die rehabilitationspädagogische Arbeit in unserem Beruflichen Trainingszentrum, einer Spezialeinrichtung der beruflichen Rehabilitation. In dieser Einrichtung bekommen Menschen, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung bzw. aufgrund der Folgen einer psychischen Erkrankung noch spezielle Hilfen benötigen, Unterstützung, um wieder am Berufsleben teilhaben zu können.
 
Diese Weiterbildung wird im Rahmen der Weiterbildungsrichtlinie durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.
 
Die Weiterbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und nimmt die Problemlagen der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit psychischen Erkrankungen in den Fokus: pädagogische, didaktische, medizinische, diagnostische, psychologische und arbeitswissenschaftliche Aspekte sowie Rehabilitationskunde, rechtliche Grundlagen und Qualitätsmanagement. Die erfolgreiche Teilnahme an dieser Weiterbildung wird durch ein Zertifikat nachgewiesen und ist Voraussetzung für die Tätigkeit in einer vergleichbaren Einrichtung nach § 51 SGB IX.
 
Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäftigung. Er fördert die Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt, unterstützt die Menschen beim Zugang zu besseren Arbeitsplätzen und bei der beruflichen Bildung und Qualifizierung.
 
Der ESF investiert in Menschen. Er unterstützt Unternehmen und Beschäftigte bei der Qualifizierung und Fachkräftesicherung. Der ESF fördert die Chancengleichheit und den Zugang zu Beschäftigung. Er leistet so einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts und zur Armutsbekämpfung.
 
Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der ESF-Website des Landes Brandenburg  https://esf.brandenburg.de und auf der Website der EU-Kommission https://europa.de.
Image